Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Lorch-​Waldhausen: Jugendliche niedergeschlagen und ausgeraubt

Foto: Studio V. Zwoelf — Stock​.adobe​.com

In Lorch-​Waldhausen sind am Samstagabend zwei Jugendliche von maskierten Männern angegriffen und verletzt worden. Der Überfall ereignete sich gegen 20.40 Uhr in der Nähe des Bahnhofs. Die Angreifer waren vermummt und mit Schlagstöcken und Messern bewaffnet.

Sonntag, 12. März 2023
Franz Graser
51 Sekunden Lesedauer

Die vermummten Täter attackierten zunächst gegen 20.40 Uhr einen der beiden 16-​jährigen Jugendlichen im Bereich des Bahnhofes und entrissen ihm die Halskette. Durch den Angriff stürzte der Jugendliche zu Boden und verletzte sich an der Schulter. Sein gleichaltriger Bekannter eilte dem Gestürzten zu Hilfe und wurde mit einem Schlagstock an der Stirn verletzt. Einer der Täter forderte mit vorgehaltenem Messer die Herausgabe von Bargeld. Die beiden Jugendlichen konnten vor den Angreifern flüchten und in einem naheliegenden Restaurant Schutz suchen.

Bei den Tätern handelte es sich um drei maskierte männliche Personen. Eine Person wird als etwa 1,90 Meter groß, mit kurzen schwarzen Haaren und dunkler Kleidung beschrieben. Der zweite Mann trug eine Lederjacke, war ebenfalls dunkel gekleidet und etwa 1,80 Meter groß. Der dritte Täter war mit einem weißen Kapuzenpullover bekleidet und führte sowohl einen Schlagstock als auch ein Messer mit sich.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten, sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter 07171/​3580 zu melden.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4929 Aufrufe
207 Wörter
406 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 406 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/3/12/lorch-waldhausen-jugendliche-niedergeschlagen-und-ausgeraubt/