Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

200 Euro Energiepreispauschale: Warum Studierende der PH Gmünd Probleme haben

Foto: fleisa

Es hat etwas gedauert, aber seit Mittwoch können Studierende und Auszubildende die die Energiepreispauschale von 200 Euro beantragen. Doch noch immer stoßen Studieren beim Antrag auf Hindernisse, zum Beispiel an der PH Schwäbisch Gmünd.

Donnerstag, 16. März 2023
Sarah Fleischer
32 Sekunden Lesedauer

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Bundesregierung beschlossen, Studierenden einmalig 200 Euro zu zahlen, um sie von den hohen Energiekosten zu entlasten. Um diese online zu beantragen, braucht es einen Online Ausweis oder ein Elster-​Zertifikat und zusätzlich einen Code, den die Uni oder Ausbildungsstätte ausstellt.
„Sehnsüchtig haben alle Studierenden der PH auf diesen Code gewartet. Inzwischen wurde uns mitgeteilt, dass aus technischen Gründen eine Zuteilung der Codes erst ab dem 1. Mai möglich ist“, berichtet ein Studierender der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.

Woran das liegt, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3800 Aufrufe
129 Wörter
432 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 432 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/3/16/200-euro-energiepreispauschale-warum-studierender-ph-schwaebisch-gmuend-probleme-haben/