Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Fortbildung „Impulse“ gibt Lehrern praktisches Wissen an die Hand

Foto: wil

In dieser Woche startete in Schwäbisch Gmünd die größte Lehrerfortbildung in der Region „Impulse“ zu allen Unterrichtsfächern, zu neuen Methoden und Materialien und mit vielen Hilfen für die Schüler. Denn die Pandemie-​Jahre haben deutliche Spuren hinterlassen.

Samstag, 18. März 2023
Benjamin Richter
52 Sekunden Lesedauer

Mehr als 200 Teilnehmer waren angereist, von Ulm und Künzelsau, von Bopfingen und Waiblingen, also aus dem ganzen Ausbildungsbereich des Gmünder Aus– und Fortbildungsseminars. 30 Lehrkräfte boten in 21 Workshops das Neueste aus der Pädagogik, und so wurden in Summe über 350 Fortbildungszertifikate ausgestellt.
Nach den Corona-​Jahren ging es vor allem um die Schüler, ihre Schwierigkeiten mit dem sprachlichen Verstehen, ihrem Vorstellungsvermögen in Mathematik, aber auch um deren persönliches Befinden und Hilfen für die Konfliktlösung. Vielfach wurden neue Materialien vorgestellt, so für den Sexualkundeunterricht in Biologie oder Deutsche Grammatik.
Zwei Mathematikworkshops widmeten sich dem flexiblen Umgang mit Zahlen und den dafür nötigen Denkstrukturen. Das Fach Pädagogik gab Anleitungen zum Umgang mit psychischen Problemen und zeigte, wie Schüler aus einer Opferrolle befreit werden können und wie vertrauensbildende Maßnahmen eingeübt werden sollten.

Was Strumpfhosen im Kunstunterricht zu suchen haben und wie sich das Videoportal Youtube sinnvoll in den Unterricht integrieren lässt, lesen Sie am Samstag im Bericht von Wilhelm Lienert in der Rems-​Zeitung. Die gesamte Ausgabe ist online auch im iKiosk erhältlich.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2044 Aufrufe
209 Wörter
349 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/3/18/gmuend-fortbildung-impulse-gibt-lehrern-praktisches-wissen-an-die-hand/