Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Innenstadt-​Feuerwehr Gmünd: Achim Kiefer neuer Kommandant

Foto: privat

Achim Kiefer ist neuer Kommandant der Innenstadtabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd. Er folgt auf Wolfgang Munk, der das Amt 14 Jahre lang innehatte und nun altershalber abgab.

Samstag, 04. März 2023
Thorsten Vaas
2 Minuten 21 Sekunden Lesedauer

Im Jahr 2022 war die Zahl der Einsätze, die von der Innenstadtabteilung bewältigt wurde, im Vergleich zum Vorjahr auf 330 Einsätze leicht gesunken. Die Einsätze gliedern sich auf in 89 Brandeinsätze und 113 Alarme durch Brandmeldeanlagen. Im Bereich der technischen Hilfeleistung rückte die Abteilung Innenstadt zu acht Verkehrsunfällen, 48 Türöffnungen und zu 37 sonstigen Einsätzen wie unter anderem Tierrettung und Unterstützung des Rettungsdienstes aus. 17 Gefahrguteinsätze wie beispielsweise auslaufender Kraftstoff, acht Überlandhilfen und weitere zehn sonstige Einsätze wurden von der Abteilung souverän abgearbeitet. Zu den Einsätzen wurden 60 Übungen absolviert.
Von den Fahrern der Löschfahrzeuge wurden 110 Übungsfahrten durchgeführt. Die Fahrzeuge immer in allen Verkehrssituationen sicher zu beherrschen und alle darin vorhandenen Geräte bedienen zu können, ist Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatz. 55 Brandsicherheitswachen, hauptsächlich im Congress-​Centrum Stadtgarten, wurden durchgeführt. Im Bereich Fortbildung nahmen die Kameradinnen und Kameraden der Abteilung an den verschiedenen Lehrgängen auf Kreisebene oder an der Landesfeuerwehrschule teil. Ein Highlight im letzten Jahr war die Fortbildung im Fachbereich Brandbekämpfung: In einem Brandcontainer wurden bei realen Bedingungen mit 300 bis 600 Grad Hitze Übungen in unterschiedlichen Einsatzlagen simuliert und trainiert. So können sich Feuerwehrleute mit Hitze, Dunkelheit, Enge und den Gefahren beim Atemschutzeinsatz vertraut machen. Von den Kreisausbildern der Abteilung wurden verschiedene Lehrgänge zusätzlich zu ihren normalen Einsatz– und Übungsdiensten mit Teilnehmern aus dem Ostalbkreis in den verschiedenen Fachgebieten abgehalten.
Jugendfeuerwehrwart Dominik Barth berichtete von einem spannenden Jahr für die 17 Jungen und vier Mädchen der Jugendfeuerwehr. An den Dienstabenden wurde die Feuerwehrtechnik mit Spaß und Spiel vermittelt. Höhepunkt war der sogenannte Berufsfeuerwehrtag, an dem die Jugendlichen eine 24-​Stunden-​Schicht im Florian mit einigen Einsätzen absolvierten. Der Personalstand der Abteilung Innenstadt Ende Dezember 2022 betrug 114 Feuerwehrangehörige, in der Einsatzabteilung sind 70 Kameradinnen und Kameraden aktiv, die Jugendabteilung hat 21 Angehörige und die Altersabteilung hat einen Personalstand von 23 Kameraden. Gerd Hägele, Leiter des Gmünder Ordnungsamtes, lobte in seinem Grußwort die herausragende Leistung der Innenstadtabteilung und die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr.
Uwe Schubert, Kommandant der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd, überbrachte in seinem Grußwort herzliche Grüße und Dankesworte an die Abteilung: „Die Feuerwehrführung ist stolz auf alle Kameradinnen und Kameraden und sehr dankbar, dass alle zu ihrer Feuerwehr halten und zum Schutz der Bevölkerung stets zur Stelle sind.“
Abteilungskommandant Wolfgang Munk beendet sein Amt altersbedingt. Munk blickte dankbar und zufrieden auf fast drei Amtszeiten und insgesamt 14 Jahre Dienst als Abteilungskommandant zurück. Durch die stimmberechtigen Kameradinnen und Kameraden wurde Achim Kiefer als neuer Abteilungskommandant und Patrick Barth als stellvertretender Abteilungskommandant gewählt. Beim Ausblick auf das Jahr 2023 wünschte Wolfgang Munk der neuen Abteilungsführung eine glückliche Hand bei ihren Entscheidungen sowie immer eine gute und gesunde Rückkehr von den Einsätzen für alle Kameradinnen und Kameraden. An die Arbeitgeber der Einsatzkräfte wurde ein großes Dankeschön ausgesprochen für die Freistellung während der Arbeitszeit, ohne diese Unterstützung wäre eine 24-​stündige-​Verfügbarkeit nicht gewährleistet.
Im Anschluss konnte Kommandant Uwe Schubert folgende Kameradinnen und Kameraden befördern: Fotios Datsiadis und Paul Stifani zum Feuerwehrmann, Marcello De Lucca, Max Kuska und Leonard Möldner zum Oberfeuerwehrmann, Julia Nicklas zur Hauptfeuerwehrfrau, Dominik Barth, Dennis Fuchs und Bodo Stury zum Hauptfeuerwehrmann, Alice Klose zur Oberlöschmeisterin, Patrick Barth, Jörg Betz, Richard Haas, Max Schamberger und Franz Westhauser zum Oberlöschmeister, Bernd Vogt zum Hauptlöschmeister und Jürgen Schabel zum Oberbrandmeister. Glückwünsche zum 15-​jährigen Dienstjubiläum gingen an Ali Özcan.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4823 Aufrufe
567 Wörter
409 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 409 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/3/4/innenstadt-feuerwehr-gmuend-achim-kiefer-neuer-kommandant/