Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Bergwacht rettet Frau am Finsteren Loch

Foto: Michele Napolitano, DRK Schwäbisch Gmünd

Die Bergwacht hat am Ostermontag eine Frau auf dem Rosenstein Heubach gerettet. Sie war im Finsteren Loch gestürzt.

Mittwoch, 12. April 2023
Thorsten Vaas
27 Sekunden Lesedauer

Bei dem Sturz in der Höhle “Finsteres Loch“ habe sich die Frau so verletzt, dass sie die Wanderung nicht mehr fortsetzen konnte, schreibt die DRK-​Bergwacht Schwäbisch Gmünd in einer Mitteilung an die Presse. Nach einem Notruf alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle (ILRS) Ostalb die Bergwacht Schwäbisch Gmünd sowie einen Rettungswagen. Mit acht Einsatzkräften trafen die Gmünder Bergretter an der Unfallstelle ein und brachten die verletzte Wanderin mit einer Gebirgstrage zum nächsten befahrbaren Weg. Mit dem dort wartenden Rettungswagen wurde die Frau zur weiteren Versorgung in ein Klinikum gebracht.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4314 Aufrufe
108 Wörter
375 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 375 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/12/bergwacht-rettet-frau-am-finsteren-loch/