Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Heubach: Eigene Strategie beim Wärmenetz entwickeln

Foto: picture alliance /​photothek | Ute Grabowsky

Der Ausbau des Heubacher Wärmenetzes ist am Dienstagabend Thema im Gemeinderat. Gemeinsam mit den Gesellschaften GEO und N!Kom will die Stadt Heubach weiter in das kommunale Wärmenetz investieren. Über allem schwebt das Fernziel der Klimaneutralität 2040, das das Klimaschutzgesetz des Landes vorgibt.

Montag, 17. April 2023
Benjamin Richter
42 Sekunden Lesedauer

Wärmeversorgung klimaneutral bis 2040 – dieses ambitionierte Ziel hat das Land Baden-​Württemberg sich und seinen Kommunen mit dem Klimaschutzgesetz gesteckt.
Um ihre CO2-​Emissionen herunterzufahren, entwickelt die Stadt Heubach im Bereich der modellierten Wärmeplanung ihre eigene Strategie. Zu diesem Zweck soll der Gemeinderat nach Plänen der Verwaltung am Dienstagabend seine Vertreter bevollmächtigen, die entsprechenden Beschlüsse im Aufsichtsrat der Gesellschaft für Energieversorgung Ostalb (GEO) zu fassen.
Die Sitzung in der Stadthalle, zu der alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, beginnt um 18 Uhr.

Welche Erweiterung des bestehenden Wärmenetzes in Heubach noch in diesem Jahr geplant ist, wie die Kompetenzen zwischen Stadt und GEO verteilt sind und welche Rolle Dekarbonisierung und Energiemanagement spielen, erfahren Sie in der Rems-​Zeitung vom 17. April. Auch online ist die gesamte Ausgabe erhältlich, im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2334 Aufrufe
170 Wörter
313 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/17/heubach-eigene-strategie-beim-waermenetz-entwickeln/