Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Generationentreff Spitalmühle wird 30

Foto: bri

Jubiläen gehen bei der Begegnungsstätte im Gmünder Spitalhof gern mit Kunstausstellungen einher. So auch dieses Mal: Der Ulmer Maler Bertram Bartl zeigt zum 30-​Jährigen seine Schau „Cabezas y Plantas“ in der Galerie der letzten innerstädtischen Mühle.

Samstag, 22. April 2023
Benjamin Richter
55 Sekunden Lesedauer

Die Vernissage am Freitag war erst einmal nur für geladene Gäste, doch auch diese füllten die Räume der Galerie gut aus. Der eine oder andere Blick auf die Bilder von Bertram Bartl, die dem spanischen Ausstellungstitel entsprechend Köpfe und Pflanzen zeigen, ließ sich dennoch erhaschen.
Renate Wahl, Leiterin des Generationentreffs Spitalmühle, zeigte sich sehr erfreut darüber, dass mit Bartl – einem Schüler des dänischen Avantgardisten Per Kirkeby – wiederum ein hochkarätiger Künstler für die Jubiläumsausstellung gewonnen werden konnte.
Sie ließ den Blick ins letzte Jubiläumsjahr 2018 schweifen, als der Gmünder Alfred Bast neben einer Werkschau auch den Übergang zwischen Galerie und Café neu gestaltet hatte.
Bei Vernissagen ist es Usus, dass der Künstler anschließend einen Vortrag hält und mehr oder weniger zu den von ihm geschaffenen Werken preisgibt. Zu trocken fanden Bartl und Sozialamtsleiter Hans-​Peter Reuter jedoch diesen Brauch – und brachten die Einführung stattdessen in ein unterhaltsames Interviewformat.

Warum Bertram Bartl auf selbst angerührte Ölfarben schwört und welche Highlights im Jubiläumsjahr des Generationentreffs noch geplant sind, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 22. April. Erhältlich ist die vollständige Ausgabe auch online im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2486 Aufrufe
220 Wörter
395 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 395 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/22/gmuend-generationentreff-spitalmuehle-wird-30/