Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Betonbauer Max-​Luca Bulling aus Straßdorf arbeitete mit Erasmus+ in der Toskana

Foto: palmb

Drei Monate lang raus aus dem Ländle, stattdessen in der Toskana leben und arbeiten? Für Max-​Luca Bulling aus Straßdorf war das keine schwere Entscheidung. Der Betonbauer verbrachte dank eines Stipendiums drei Monate in der italienischen Stadt Volterra.

Dienstag, 25. April 2023
Gerold Bauer
32 Sekunden Lesedauer

„Ich hatte das Erasmus+-Programm durch meinen Berufsschullehrer schon länger auf dem Schirm. Mir war klar: Wenn ich meinen Gesellenbrief habe und die Noten stimmen, will ich das machen!“ So reiste er am 3. Januar mit 14 weiteren frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen aus dem Gebiet der Handwerkskammer Stuttgart nach Volterra, eine Stadt in der Toskana. Nun ist er wieder daheim und zieht Bilanz.

Lesen Sie am 25. April in der Rems-​Zeitung, was der junge Mann aus Straßdorf dort erlebt hat und warum er anderen jungen Handwerkern empfiehlt, so etwas auch zu machen!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4395 Aufrufe
130 Wörter
395 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 395 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/25/betonbauer-max-luca-bulling-aus-strassdorf-arbeitete-mit-erasmus-in-der-toskana/