Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

An Karfreitag bleibt die Jazzmission stumm

jmsg

Die Karfreitagsruhe macht der Jazzmission einen Strich durch die Rechnung. Die geplante Jam-​Session mit der „Big BAAnd“ aus Aalen im Kulturcafé a.l.s.o. fällt aus. Grund ist das so genannte „Tanzverbot“ an den stillen Feiertagen. Dem Verein „Jazzmission“ würde ein Bußgeld von 1500 Euro drohen, wenn er sich darüber hinwegsetzt.

Mittwoch, 05. April 2023
Jürgen Widmer
38 Sekunden Lesedauer

„Wir sind zunächst nur von einem Tanzverbot ausgegangen“, sagt Matthias Flum, Vorsitzender des Vereins Jazzmission. Doch dann kam ein entsprechender Hinweis aus dem Ordnungsamt der Stadt, und auch Oberbürgermeister Richard Arnold warnte noch einmal öffentlich im Integrationsbeirat. Wer an Karfreitag gegen das einschlägige Veranstaltungsverbot verstößt, muss mit einem erheblichen Bußgeld rechnen.
„Die Gefahr einer hohen Geldstrafe will und kann der Verein nicht riskieren“, sagt Flum, „deshalb muss die geplante Jazz-​Jam-​Session der Gmünder Jazzmission am Karfreitag leider entfallen.“

Was sind die Hintergründe für das Verbot? Warum darf in Stuttgart und Würzburg mit „Heidenspaß“ gefeiert werden? Die Antworten gibt es am Gründonnerstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1716 Aufrufe
154 Wörter
325 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/5/an-karfreitag-bleibt-die-jazzmission-stumm/