Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Ein Loch als Stolperfalle in der Schmiedgasse

jtw

Vorsicht! Wo sich Hintere und Vordere Schmiedgasse treffen, klafft auf der Verkehrsinsel am Schmiedturm ein Loch im Boden. Einer der Pflastersteine fehlt, darunter geht es ungefähr einen halben Meter ins Erdreich. Die Ursache ist bekannt.

Freitag, 07. April 2023
Jürgen Widmer
30 Sekunden Lesedauer

„Hoit, do is a Spoit, passt’s auf, dass kaner einefoit“, heißt es auf gut Wienerisch bei Wolfgang Ambros. In der Schmiedgasse klaffte am Donnerstagmorgen kein Spalt, sondern ein Loch im Pflaster. Ein Pflasterstein fehlte, darunter gähnt jetzt ein Loch von ungefähr einem halben Meter Tiefe.
Mittlerweile hat die Stadt Schwäbisch Gmünd das Loch abgesperrt, damit niemand versehentlich hineintritt. Auch die Ursache ist bekannt.

Doch wie können Bürgerinnen und Bürger Schäden melden? Was ist die Ursache für das Loch? All dies steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4335 Aufrufe
122 Wörter
323 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/4/7/gmuend-ein-loch-als-stolperfalle-in-der-schmiedgasse/