Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Iggingen

Bald hat Iggingen wieder ein Wirtshaus

jtw

Doppelter Grund zu feiern in Iggingen: Bürgermeister Klemens Stöckle ist 60 geworden und öffnete passenderweise das Historische Amtshaus erstmals für die Öffentlichkeit. Dabei war der neue Wirt Johannes Zweig erstmals in seiner Gastgeberrolle zu erleben.

Mittwoch, 10. Mai 2023
Jürgen Widmer
40 Sekunden Lesedauer

Als Jubilar steht man normalerweise ja allein im Mittelpunkt. Doch Iggingens Bürgermeister Klemens Stöckle musste die Aufmerksamkeit seiner Gäste an seinem 60. Geburtstag mit jemand richtig altem teilen: Denn er hatte ins Amtshaus eingeladen, in das nach mehr als 30 Jahren wieder Leben einziehen wird.
Ein Zeichen dafür: Der Mann mit der Mütze. Johannes Zweig will hier seine Gaststätte eröffnen. Noch fehlt die Küche. Er ist aber optimistisch, dass alles rechtzeitig fertig wird.
Dann soll Iggingen wieder einen Treffpunkt haben, der fehlt, seit die beiden Gaststätten geschlossen haben. Wie in vielen kleinen Ortschaften hatte das Sterben der Landgasthöfe auch in Iggingen eine schmerzhafte Lücke gerissen.

Was im Amtshaus noch geboten sein wird, und wann die Gastronomie öffnet, steht am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5004 Aufrufe
163 Wörter
296 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/5/10/bald-hat-iggingen-wieder-ein-wirtshaus/