Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Gschwend: WhatsApp-​Betrüger machen Beute

Archiv-​Foto: rz

Am Samstag gelang es WhatsApp-​Betrügern, eine Frau in Gschwend um einen vierstelligen Betrag zu bringen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor den Maschen der Betrüger.

Montag, 15. Mai 2023
Sarah Fleischer
34 Sekunden Lesedauer

Am Samstag erhielt eine 59-​Jährige eine WhatsApp-​Nachricht einer vermeintlichen Tochter, welche um Überweisung eines niedrigen vierstelligen Betrages bat. Die Mutter nahm an, dass es sich tatsächlich um ihre Tochter handelte und führte die Überweisung aus. Erst später bemerkte die Frau, dass sie Betrügern aufgesessen war.
So kann man sich vor Betrügern schützen:
- Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab.
- Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach.
- Anfragen nach Geld über Whatsapp und andere Messenger sollten immer misstrauisch machen und überprüft werden.
–Informieren Sie im Schadensfall auch umgehend Ihre Bank.
- Achten Sie auf die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

10067 Aufrufe
139 Wörter
372 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 372 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2023/5/15/gschwend-whatsapp-betrueger-machen-beute/