Schüler des Rosenstein-​Gymnasiums besichtigen Biogasanlage

Waldstetten

Foto: rosgy

Wie kann ein Landwirtschaftsbetrieb aktiv zur Energiewende in Deutschland beitragen? Diese Frage wurde den Schülerinnen und Schülern des Rosenstein-​Gymnasiums beim Besuch des Schlatthofs in Waldstetten sehr anschaulich vom Landwirt Michael Weber beantwortet.

Dienstag, 06. Juni 2023
Sarah Fleischer
33 Sekunden Lesedauer

Michael Weber führt einen landwirtschaftlichen Betrieb mit circa 200 Milchkühen und 100 Jungrindern, ermöglicht durch seine Kooperation mit der Grundschule in Waldstetten praxisnahes Lernen für die Kinder und hat eine Biogasanlage auf seinem Hof.
Aber 200 Milchkühe geben nicht nur jede Menge Milch, sie produzieren auch ganz schön viel Mist. Wohin also mit der ganzen Gülle? Hier kommt nun die Biogasanlage ins Spiel, die Michael Weber vor elf Jahren mit einer Investition von 390 000 Euro gebaut hat.
Warum das eine gute Entscheidung war und welche Nachteile die Biogasanlage hat, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.