Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Todtenfeldt“: Uraufführung in St. Franziskus Schwäbisch Gmünd

Foto: hat

Ulrich Gassers Oratorium »Todtenfeldt« entstand in Anlehnung an die Klosterkirche Zwiefalten mit ihrer Kanzel und „Gegenkanzel“. Nun wurde das Stück in der Kirche St. Franziskus in Schwäbisch Gmünd uraufgeführt.

Freitag, 21. Juli 2023
Sarah Fleischer
35 Sekunden Lesedauer

Bereits die Texte – zusammengestellt, arrangiert und mit neuen Passagen ergänzt von Eva Tobler – wären in Auswahl, Reihung, Ergänzung, Collagierung und Kontrastierung eine ausführliche religions-​philosophische Betrachtung wert. Tobler hat mit ihrem „Textwerk“ auf jeden Fall eine herausragende Grundlage für ein barock-​modernes Oratorium geschaffen, das einerseits ein eigenes, plastisches Licht auf beide „Kanzeln“ wirft und auf der anderen Seite mit vielen Spots auf Missstände unserer Jetztzeit in all ihren Spannungen zeigt. Auch menschliche Stimmen spielen in Gassers Werk eine entscheidende Rolle — ob eine Engel mit Sopran oder Nebukadnezar selbst, der einen Bariton singt.

Alles über die Uraufführung lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2244 Aufrufe
140 Wörter
273 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/7/21/todtenfeld-urauffuehrung-in-st-franziskus-schwaebisch-gmuend/