Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fußball: Glücklicher Punktgewinn der Normannia in Essingen

Foto: fabro

Beim 1:1-Unentschieden im Derby beim TSV Essingen dominiert der Gastgeber über weite Strecken die Partie der Fußball-​Oberliga. Vor rund 600 Zuschauern verwandelt Alexander Aschauer in der 82. Minute einen berechtigten Handelfmeter zum glücklichen Ausgleich. Yannick Ellermann verhindert mehrfach einen höheren Rückstand.

Mittwoch, 30. August 2023
Thomas Ringhofer
59 Sekunden Lesedauer

Normannia-​Coach Zlatko Blaskic ließ in Essingen dieselbe Startelf auflaufen wie zuletzt beim 3:0 gegen Offenburg. Mitte der ersten Hälfte aber wurde schon zwei Mal gewechselt. Nach zwölf Minuten kam Fabian Kianpour für Tim Grupp, den eine Leistenverletzung zur Aufgabe zwang. Und in der 26. Minute musste Kelecti Nkem vom Platz, da er als Rechtsverteidiger seinen Gegenspieler Dean Melo nicht in den Griff bekam. Melo bereitete nicht nur das 1:0 für Essingen vor (14. Minute), sondern hatte selbst einige mehr als gute Torchancen. Für Nkem kam Valerio Avigliano, den viele in der Startelf erwartet hatten.

Dass der Mitaufsteiger aus Essingen unbedingt seinen ersten Heimsieg einfahren wollte, bewies er über weite Strecken des Spiels. Die Normannia fand nie Ruhe und Zeit zu einem geordneten Spielaufbau und war so sehr mit der Defensivarbeit beschäftigt, dass sie nur selten vor das Tor von Jerome Weisheit kam. Der TSV-​Schlussmann musste so in der ersten Hälfte erst in der 44. Minute eingreifen, als er einen Schuss aus 22 Metern von Gentian Lekaj sicher hielt.

Wie die beiden Tore fielen und was die beiden Trainer nach dem Spiel sagten, lesen Sie in der Ausgabe vom Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2181 Aufrufe
236 Wörter
230 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/8/30/fussball-gluecklicher-punktgewinn-der-normannia-in-essingen/