Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

LGH lässt Stratosphärenballon steigen

Foto: lgh

Schülerinnen und Schüler des LGH schickten einen Ballon in die Stratosphäre und sammelten dabei allerhand Daten. Sie sind damit Tiel des „Wissenschaftsjahres 2023″, und unter den 19 Schulen, die am Stratospharen-​Ballon-​Schulkation des Deutschen Zentrums für Luft– und Raumfahrt teilnehmen.

Montag, 07. August 2023
Sarah Fleischer
45 Sekunden Lesedauer

Cape Canaveral, Baikonur, Kourou und – Gmünd. Raumfahrt-​Bahnhöfe gibt es nicht viele, doch am Sonntag gehörte auch Schwäbisch Gmünd dazu. Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte (LGH) brachten einen Stratosphären-​Ballon in die Luft, „Startrampe“ war der Rasen zwischen Internatstrakt und Sporthalle auf dem LGH-​Gelände an der Buchstraße. Tagelang war unklar, ob und wann es klappt; Wind, Regen, Wolken – damit so ein Stratosphären-​Ballon mit seinen in einer leichten Styropor-​Box untergebrachten Messinstrumenten richtig hoch kommt, muss alles passen. Am Sonntagnachmittag war es dann so weit, blauer Himmel mit ein paar weißen Wolken. Die Startgenehmigung vom Regierungspräsidium Stuttgart, der zuständigen Luftfahrtbehörde, lag auch vor. Sören, so haben die LGHler ihre Messbox genannt, konnte starten. Also: Helium in die Ballonhülle und los. Aber: Warum eigentlich?


Was das LGH mit diesem Experiment bezweckt, erfahren Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2280 Aufrufe
182 Wörter
284 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/8/7/lgh-laesst-stratosphaerenballon-steigen/