Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Fußball: Rassistischer Vorfall überschattet das 1:1 des 1. FC Normannia in Backnang

Foto: fabro

Bei der TSG Backnang hat sich die Mannschaft von Zlatko Blaskic mit 1:1 von den Gastgebern getrennt, das Ergebnis am siebten Spieltag in der Fußball-​Oberliga aber hat nach dem Schlusspfiff nur noch eine untergeordnete Rolle gespielt. Schuld daran ist eine Szene gewesen, die nicht nur Blaskic selbst an seiner alten Wirkungsstätte ratlos zurückgelassen hat.

Sonntag, 10. September 2023
Thomas Ringhofer
56 Sekunden Lesedauer

Rund um die 75. Minute war Marvin Gnaase gefoult worden. Im Anschluss daran sah sich Gnaase rassistischen Beschimpfungen eines Zuschauers ausgesetzt: „Affenkopf“ hatte Stephan Fichter, Sportlicher Leiter der Gmünder, laut und deutlich vernommen, Blaskic vernahm die Beleidigung „Affe“. Auf Drängen der Gmünder Bank schließlich kümmerte sich der Unparteiische Kadir Yagci um den Zuschauer, ließ diesen durch den Ordnungsdienst des Stadions verweisen.

„Wir machen der TSG Backnang, die sich nach der Partie direkt von diesen Geschehnissen distanziert hatte, absolut keinen Vorwurf. Schade nur, dass keiner der Zuschauer um diese Person herum diese in die Schranken gewiesen hat“, sagte Fichter nach der Partie. „Ich hatte mich so auf dieses Spiel gefreut, Freunde und Familie waren da. Hinterher wollten wir noch alle gemeinsam essen gehen. Danach habe ich alle weggeschickt und bin alleine nach Hause gelaufen. Ich bin traurig und wütend gleichermaßen, einfach nur sprachlos“, sagte Zlatko Blaskic.

Der 1. FC Normannia hat zu den Vorfällen eine Stellungnahme veröffentlicht. Diese sowie den Bericht zum Spiel lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom Montag.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6591 Aufrufe
226 Wörter
250 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/9/10/fussball-rassistischer-vorfall-ueberschattet-das-11-des-1-fc-normannia-in-backnang/