Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

HSG Winzingen/​Wißgoldingen/​Donzdorf setzt auf Eigengewächse

Foto: Zimmermann

Die jüngsten Abgänge und Karriereenden werden bei der HSG Winzingen/​Wißgoldingen/​Donzdorf als Chance für die jungen Spieler aufgefasst. Am Sonntag, 17 Uhr, startet das Team in der Lautertalhalle Donzdorf gegen den SKV Unterensingen in die neue Saison der Handball-​Verbandsliga.

Donnerstag, 14. September 2023
Benjamin Richter
51 Sekunden Lesedauer

Die HSG Winzingen/​Wißgoldingen/​Donzdorf startet in die Verbandsligasaison 2023/​24 mit einer neu formierten, jungen Mannschaft. Dabei setzt das neue Trainerteam Tobias Papsch und Matthias Menzel auf junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs.
Neben den vielen jungen Eigengewächsen konnte die sportliche Leitung die Neuzugänge Fabian Weber und Dominik Burkhardt vom VfL Kirchheim vom Konzept der HSG überzeugen.
Nach dem Abgang von Torjäger Stefan Scholz zum Nachbarverein TSB Schwäbisch Gmünd, der Rückkehr von Abwehrrecke Michael Regent zum Heimatverein und den Karriereenden von Torwart Marius Wirtl und Spielmacher Armin Bauer vertraut man bei der HSG auf die jungen, ehrgeizigen Spieler aus den eigenen Reihen, gepaart mit den erfahrenen Spielern um Kapitän Karle Müller. Erfreulicherweise hat sich Andreas Pfeilmeier bereit erklärt, das neue Trainerduo auf dem Spielfeld zu unterstützen.

Wie sich die HSG auf die neue Spielzeit vorbereitet hat und warum Co-​Trainer Matthias Menzel besonders auf eine zahlreiche Unterstützung durch die Fans hofft, erfahren Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung. Die komplette Ausgabe ist auch online erhältlich, im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2275 Aufrufe
204 Wörter
163 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/9/14/hsg-winzingen-wissgoldingen-donzdorf-setzt-auf-eigengewaechse/