Ein Brand in Wetzgau und Randale am Aalener Bahnhof

Rehnenhof-Wetzgau

Foto: hs

Es knallte und heulte, schon zwei Stunden vor Mitternacht wurde in der Innenstadt geböllert. Doch insgesamt verliefen die Silvesterfeierlichkeiten friedlich und auch die Einsatzkräfte mussten nur selten ausrücken.

Montag, 01. Januar 2024
Jürgen Widmer
30 Sekunden Lesedauer

In der Silvesternacht rückten Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst zu mehreren Einsätzen aus. Den größten Einsatz in der Region gab es, als der intensivste Teil des Feuerwerks in der Silvesternacht schon vorbei war. Die Feuerwehr wurde zu einem Brand in einem Wohnblock der VGW in den Stadtteil Wetzgau gerufen. Das Feuer war im Keller ausgebrochen. Nach ersten Informationen handelt es sich bei der Brandursache um dort entsorgte Reste des Feuerwerks.

Einen Bericht über die weitere Vorkommnisse an Silvester und die Vorfälle am Bahnhof in Aalen lesen sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.