Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wissen: Nasa will Überschallflug revolutionieren

Foto: picture alliance /​abaca | ABACA

Wirtschaftlich war die Concorde kein Erfolg, und immer noch sitzt der Schock nach der Katastrophe im Jahr 2000 tief. Aber die Faszination am Überschall ist geblieben. Neue Projekte stehen in den Startlöchern – jetzt will die US-​Raumfahrtbehörde ihr neues Flugzeug vorstellen.

Freitag, 12. Januar 2024
Sarah Fleischer
39 Sekunden Lesedauer

Etwa 30 Meter lang, zehn Meter breit, vorne spitz und weitgehend türkisfarben: X-​59 wirkt futuristisch. 2018 gab die US-​Raumfahrtbehörde Nasa den Jet beim Rüstungskonzern Lockheed Martin in Auftrag – und will damit nun den Überschallflug revolutionieren. Am Freitag, 12. Januar, will die Nasa das Herzstück ihrer Mission „Quesst“ (Quiet Supersonic Technology) öffentlich vorstellen. Flugtests sind erst für später geplant.
Das Besondere am X-​59-​Jet: Die Maschine soll ohne Überschallknall fliegen können. Mit der X-​59 rückt eine Rückkehr des Überschallflugs näher – rund 20 Jahre nach dem Aus der legendären Concorde.

Wie der Überschallknall vermieden werden soll und was den X-​59 von der Concorde unterscheidet, lesen Sie am Freitag auf der Wissens-​Seite der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2050 Aufrufe
156 Wörter
49 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/12/wissen-nasa-will-ueberschallflug-revolutionieren/