Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Tourismusziel Ostalbkreis: Tulpentaufe, „Walk of Fame“ und Etappe der „Deutschland Tour“

Foto: jtw

Schwäbisch Gmünd, das Sagenhafte Albuch und der Schwäbische Wald präsentierten sich am Samstag in Stuttgart bei der Tourismusmesse CMT. Dabei wurden einige Attraktionen in Aussicht gestellt.

Samstag, 13. Januar 2024
Gerold Bauer
50 Sekunden Lesedauer

Der Gschwender Bürgermeister Christoph Hald zum Beispiel konnte bei der CMT nicht nur auf die idyllische Landschaft rund um seine Gemeinde verweisen, sondern auch auf die 650-​Jahr-​Feier in diesem Jahr. Der Bartholomäer Bürgermeister Thomas Kuhn hatte für das Gebiet rund um den Rosenstein und die Albhochfläche ebenfalls einige Attraktionen „im Gepäck“.
In Gmünd gab es vor zehn Jahren die Landesgartenschau und vor fünf Jahren die Remstalgartenschau. Beides wird 2024 unter dem Motto „Rendezvous in Gmünd“ den ganzen Sommer in Erinnerung gerufen, wie Erster Bürgermeister Christian Baron ankündigte. Es gibt einen blühenden Stadtrundgang und die Taufe einer Tulpe, die speziell für Gmünd kreiert wurde. Außerdem will man einen „Walk of Fame“ für berühmte Persönlichkeiten einrichten, die schon in der Stauferstadt waren — zum Beispiel Sir Peter Ustinov oder Bud Spencer. An Fronleichnam soll ein großer Blumenteppich den Marktplatz teilweise bedecken.
Für Sportinteressierte dürfte dies ein Highlight des Jahres 2024 im Ostalbkreis sein: Eine Etappe der „Deutschland Tour“ führt hier durch. Diese Veranstaltung ist das wichtigste deutsche Etappenrennen im Straßenradsport. Darüber freute sich natürlich auch Landrat Dr. Joachim Bläse.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3286 Aufrufe
203 Wörter
42 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/13/tourismusziel-ostalbkreis-tulpentaufe-walk-of-fame-und-etappe-der-deutschland-tour/