Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Stadtvilla in Schwäbisch Gmünd musste einem Möbelhaus weichen

Foto: Sammlung Bareis

In der Uferstraße stehen heute noch viele repräsentative Stadthäuser. Einst war das der Rand der Stadt, man wohnte quasi im Grünen. Eine dieser Villen im historisierenden Stil — mit einem Türmchen, das an den Turm der Johanniskirche erinnerte — stand direkt neben dem Stadtgarten. Sie wurde in den Jahren 1969/​70 durch einen Beton-​Bau ersetzt.

Montag, 15. Januar 2024
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

An jener Ecke des Stadtgartens kam an die Stelle des einstigen DRK-​Pflegeheim ein modernes Möbelhaus, das Gmünderinnen und Gmünder damals durchaus begeisterte. Von einem „repräsentativen Gebäude“ war im Gemeinderat die Rede. In der Tat hatte es in den frühen 70er –Jahren seinen Reiz, mit Hilfe der Außentreppe den umlaufenden Balkon zu erreichen und auf diese Weise auch außerhalb der Öffnungszeiten durch große Schaufenster im ersten Stock die Angebotspalette zu betrachten.

Reisen Sie mit der RZ-​Serie „Gmünd damals und heute“ in der Montagausgabe wieder durch die Zeit!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

7583 Aufrufe
141 Wörter
46 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/15/stadtvilla-in-schwaebisch-gmuend-musste-einem-moebelhaus-weichen/