Unterschriften für Erhalt der Kinderkliniken

Spraitbach

Foto: dw

Die Aktionsgruppe der niedergelassenen Kinder– und Jugendärzte sowie der Förderverein der Kinderklinik Aalen sammeln Unterschriften für den Erhalt beider Kinderkliniken im Ostalbkreis. Hintergrund ist ein Antrag der Kreistagsfraktion Bündnis90/​Die Grünen.

Dienstag, 16. Januar 2024
Thorsten Vaas
46 Sekunden Lesedauer

Um das millionenschwere Defizit zu reduzieren, haben die Grünen vorgeschlagen, die Kinderkliniken in Aalen und Mutlangen zusammenzulegen. Dagegen wehrt sich die Aktionsgruppe und sammelt Unterschriften, wie etwa im Kindergraten Spraitbach. „Eine überstürzte Zusammenlegung der beiden Kinderkliniken werden Kinder mit ihrer Gesundheit bezahlen müssen“, heißt in einem Infoschreiben. Landrat Joachim Bläse reagierte bereits vergangene Woche zur Diskussion um die Kinderkliniken. Derzeit werde anlässlich des gesamten Klinikkonzepts geprüft, welche Optionen es für die klinische Versorgung von Kindern gebe. „Vor dem Einstieg in die politische Beratung werden wir selbstverständlich auch die Sprecher der niedergelassenen Kinderärzte über den Vorstand der Kliniken Ostalb in die Diskussion einbeziehen. Sie dürfen sicher sein, dass wir alle Bedenken und Anregungen sorgfältig abwägen und in die politische Diskussion einbringen. Unser gemeinsames Ziel ist schließlich die bestmögliche medizinische Versorgung aller Patienten, auch der Kleinsten“, wird Bläse in einer Mitteilung zitiert. Eine Entscheidung soll vom Kreistag voraussichtlich im ersten Halbjahr getroffen werden.