Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wissen: Warum Nahrungsergänzungsmittel schaden können

Symbol-​Foto: Rainer Sturm /​pix​e​lio​.de

Kapseln, Pillen und Pulver, die biologische Wunder versprechen, boomen in den sozialen Medien. Was wie wirkt, ist für Laien schwer durchschaubar. Verbraucherschützer kritisieren diesen Markt als völlig unreguliert.

Dienstag, 16. Januar 2024
Sarah Fleischer
50 Sekunden Lesedauer

Lange richtete sich die Werbung für Schlankmachpillen und Vitaminpräparate eher an die Semester 50 plus. Mithilfe von Social-​Media-​Plattformen wie Tiktok und Instagram hat sich die Zielgruppe allerdings erheblich vergrößert. Unter Jugendlichen erlebt das Kapsel-​Schlucken derzeit einen regelrechten Hype. Manche Influencer – also Personen, deren Profile besonders viele Follower erreichen – sind sehr aktiv bei der Werbung für die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, die beim Abnehmen helfen sollen, Haut und Haare verschönern oder auch einen konstanten Energieschub versprechen. Belegt sei die versprochene Wunderwirkung in vielen Fällen nicht – anders als die gesundheitlichen Risiken, die mit einer Einnahme bestimmter Präparate einhergehen können, sagt Christa Bergmann von der Verbraucherschutzzentrale Sachsen-​Anhalt. Zusammen mit den Geschäftsstellen in Sachsen, NRW und Hessen ist Sachsen-​Anhalt federführend bei dem Projekt „Klar– text Nahrungsergänzungsmittel“. Auf der gleichnamigen Homepage wird umfassend über wissenschaftliche Erkenntnisse zu Wirkungen und Risiken der Präparate informiert.

Welche Gefahren Nahrungsergänzungsmittel bergen und welche Regeln sich Verbraucherschützer wünschen, lesen Sie am Dienstag auf der Wissens-​Seite der Rems-​Zeitung. Die Ausgabe gibt’s auch als E-​Paper am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1640 Aufrufe
200 Wörter
40 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/16/wissen-warum-nahrungsergaenzungsmittel-schaden-koennen/