Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Canisiushaus in Gmünd: Franziskanerinnen schenken Klavier für die Therapie

Foto: mabr

Franziskanerinnen spenden den Canisius-​Beratungsstellen ein Piano für die Musiktherapie. Einst waren die Ordensschwestern direkt in der Kinder– und Jugendtherapie engagiert. Dies ist zwar nicht mehr der Fall, aber der Kontakt zum Canisiushaus ist weiterhin eng.

Mittwoch, 17. Januar 2024
Gerold Bauer
26 Sekunden Lesedauer

„Ich war gerührt, als ich den Klang zum ersten Mal hörte“, erzählt Elke Dornbusch. „Ein Unterschied wie Tag und Nacht“, ergänzt Thomas Seitzer. Die beiden sind Musiktherapeuten in den Canisius-​Beratungsstellen und meinen damit das 1,15 Meter hohe Kleinklavier der Marke Schimmel, das seit Kurzem den Musiktherapieraum in der Heugenstraße 1 ziert.

Mehr über die Geschichte dieses Musikinstruments und seine neue Aufgabe lesen Sie am 17. Januar in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2389 Aufrufe
105 Wörter
46 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/17/canisiushaus-in-gmuend-franziskanerinnen-schenken-klavier-fuer-die-therapie/