Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Wohnen am Fünfknopfturm“ zu wuchtig?

Foto: rz

Auf dem freien Grundstück Pfeifergässle 32 zwischen den Lokalen El Mexicano und dem Wirtshaus am Turm soll ein mehrstöckiges Wohn– und Geschäftshaus samt Tiefgarage entstehen. Den direkten Anwohnern im Pfeifergässle ist das Projekt unter anderem zu groß.

Mittwoch, 17. Januar 2024
Sarah Fleischer
45 Sekunden Lesedauer

Vergangenen Dezember hat Heinz Lochmann beim Amt für Stadtentwicklung, Bauordnung und Baurecht den Bauantrag für sein Objekt „Wohnen am Fünfknopfturm“ eingereicht. Das Amt habe daraufhin die direkten Anwohner angeschrieben, sagt Iris Schamberger, die zu den Betroffenen zählt: „Es handelt sich um die Gebäude, 22, 24, 26 und 28 in der Pfeifergasse.“
Heinz Lochmann ist der Geschäftsführer der Lochmann Filmbetriebe, zu dem auch das Kino Traumpalast zählt. Dem Argument der Anwohner, das geplante Haus mit zwölf Wohneinheiten, zwei Gewerbeeinheiten plus Tiefgarage sei zu hoch und zu wuchtig, hält er entgegen: „Wir haben uns selbstverständlich an die Vorgaben des Bebauungsplan, unter anderem an die gesetzlichen Abstandsregelungen, gehalten. Es ist alles regelkonform“, so Lochmann auf Anfrage der Rems-​Zeitung.

Was die Anwohner befürchten und was die Stadtverwaltung zu der Angelegenheit sagt, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung. Die Ausgabe ist auch am iKiosk erhältlich.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4491 Aufrufe
183 Wörter
40 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/17/wohnen-am-fuenfknopfturm-zu-wuchtig/