Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Mit dem Ostalbwanderer auf den Spuren des Bergbaus

Fotos: Markus Weber /​Ostalb​wan​derer​.de

Der wirtschaftliche Aufschwung während der industriellen Revolution ist eng verbunden mit der Eisengewinnung, die aus der Ostalb-​Region ein Zentrum der deutschen Metallverarbeitung machte. Die Stadt Aalen hat drei Bergbaupfade angelegt, auf denen 23 Info-​Tafeln über den Bergbau am Braunenberg informieren.

Samstag, 20. Januar 2024
Benjamin Richter
36 Sekunden Lesedauer

Auf der Tour des Ostalbwanderers erwandern wir alle drei Pfade fast komplett. Wir beginnen mit der „Aussichts-​Runde“, wo einiges zur Geschichte des Bergbaus erzählt wird. Auf halber Höhe des Braunenbergs verlassen wir den Bergbaupfad, um den Berggipfel zu besteigen.

Dann geht es weiter auf der „Bergbau-​Runde“. An der Gaststätte „Erzhäusle“, wo schon die Bergarbeiter aßen, biegen wir auf die „Erzweg-​Runde“ ein. Das Besucherbergwerk Tiefer Stollen legt die Entwicklung des hiesigen Bergbaus dar.

Nach dem Besuch unter Tage führt uns der zweite Teil der Bergbau-​Runde an vielen Bergbau-​Artefakten vorbei zurück zum Ausgangspunkt in Attenhofen.

Weitere Informationen, Tipps und Fotos gibt es auf ostalb​wan​derer​.de.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4748 Aufrufe
147 Wörter
40 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/20/mit-dem-ostalbwanderer-auf-den-spuren-des-bergbaus/