Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Grünen machen Rückzieher bei Kinderkliniken

Foto: tv

Die Grünen verfolgen ihren Antrag, die Kinderkliniken Mutlangen und Aalen zusammenzulegen, nicht weiter. Das gab die Kreistagsfraktion am Dienstag bei einem Pressegespräch bekannt. „Wir haben mit unserem Vorstoß Ängste, vor allem bei den Eltern ausgelöst“, bedauerte Fraktionschef Volker Grab.

Dienstag, 23. Januar 2024
Thorsten Vaas
49 Sekunden Lesedauer

Damit muss Landrat Dr. Joachim Bläse den Vorstoß auch nicht innerhalb bestimmter Fristen in den Gremien des Kreistags behandeln. Vielmehr bleibt es ihm überlassen, wie mit dem Thema weiter umgegangen wird. „Wir haben mit unserem Vorstoß Ängste, vor allem bei den Eltern ausgelöst“, bedauerte dies Volker Grab, der Vorsitzende der Kreistagsfraktion der Grünen, und, dass die Emotionen infolgedessen hochgekocht seien. Er spricht von bislang 30.000 Unterschriften für den Erhalt der Kinderkliniken. In Arztpraxen, Kindergärten und an vielen weiteren Orten lagen Unterschriftenlisten aus. Noch mehr Stimmen waren bei einer Online-​Petition auf change​.org unter dem Titel „Rettet die Kinderkliniken im Ostalbkreis!“ zusammengekommen. Mehr als 96.000 Menschen haben dort digital unterschrieben (Stand: Dienstagabend). Grab räumte im Rückblick selbstkritisch ein, dass die Fraktion mit diesen Reaktionen hätte rechnen müssen und bestätigt auch einen entsprechenden Kommentar der Rems-​Zeitung (Fusion der Kinderkliniken: Veränderung geht nur gemeinsam).

Mehr über die Hintergründe und wie es nun weitergeht, erfahren Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6822 Aufrufe
199 Wörter
40 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/23/gruenen-machen-rueckzieher-bei-kinderkliniken/