Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wissen: Warum Lachgas gefährlich sein kann

Symbol-​Foto: Thomas Max Müller /​pix​e​lio​.de

Seit dem Jahr 2010 verzeichnen einige europäische Länder einen höheren Konsum von Lachgas — und das klingt nur kurz komischer, als es wirklich ist.

Dienstag, 23. Januar 2024
Sarah Fleischer
47 Sekunden Lesedauer

Jugendliche mit verpixelten Gesichtern atmen Gas aus bunten Ballons ein. Sie lachen, torkeln durch die Bahn. Zu sehen in einem viralen Video des Youtubers Marvin. Er warnt vor den Gesundheitsschäden durch Lachgas — oder auch N2O, so der wissenschaftliche Name. Marvin spricht von einem Trend, den er schon häufig beobachtet habe, nicht nur bei Youtube und auf TikTok, sondern auch auf der Straße.
Fachleute in Deutschland und der EU raten unbedingt zur Vorsicht: „Insbesondere die Entwicklungen in benachbarten Ländern wie den Niederlanden und Großbritannien sind für uns Anlass, einen möglichen Anstieg des Lachgaskonsums in Deutschland sehr genau zu beobachten“, sagte der Bundesdrogenbeauftragte Burkhard Blienert.
Konkrete Zahlen zum Konsum gibt es für Deutschland allerdings bisher noch nicht. Doch die braucht es, um gezielt gegensteuern zu könenn, so Blienert. Schon seit 2010 verzeichnen einige europäische Länder einen höheren Konsum von Lachgas.

In welchen Ländern das der Fall ist und warum Lachgas besonders für Jugendliche so gefährlich sein kann, steht am Dienstag auf der Wissens-​Seite in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2047 Aufrufe
191 Wörter
37 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/23/wissen-warum-lachgas-gefaehrlich-sein-kann/