Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

40 Jahre Guggenmusik in Gmünd: Das erste Guggen-​Festival

Foto: pösselt

40 Jahre Guggenmusik in Schwäbisch Gmünd: Die Oschtalb Ruassgugga waren die Pioniere der Guggenmusik auf der Ostalb. Mit dem ersten Internationalen Festival in der Stauferstadt Schwäbisch Gmünd brach die schwäbische Variante des Guggenvirus’ aus.

Mittwoch, 24. Januar 2024
Sarah Fleischer
42 Sekunden Lesedauer

Mitte der 1970er-​Jahre hatte der fasnetsbegeisterte Grafikstudent und Jazzmusiker Wolfgang Pösselt die für hiesige Gefilde neuartige Stilrichtrichtung einer kostüm– und schrägtonreichen Fasnetsmusik aus Basel nach Aalen „geschmuggelt“ und einige Musiker und auch Laien für die Idee begeistert. 1978 wurde mit den Ruassgugga die erste Guggenkapelle der Ostalb gegründet. Sie fand bei Umzügen und Wirtshauskonzerten einen tollen Anklang. Es lag auf der Hand, Kontakte und Freundschaften zu den traditionsreichen Guggenmusiken in der Schweiz und am Oberrhein zu pflegen, die Wolfgang Pösselt geknüpft hatte.
Der nimmermüde Fasnachter und Musiker entwickelte die nächste Idee. Seine Vision: Einladung zu einem internationalen Guggenmusikfestival.

Wie diese Vision realisiert wurde und schließlich das Guggenmusik-​Festival begründete, steht im dritten Teil der Guggen-​Serie am Mittwoch, exklusiv in der Rems-​Zeitung. Den zweiten Teil finden Sie hier: „Von Basel auf die Ostalb“

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

7838 Aufrufe
171 Wörter
39 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/24/40-jahre-guggenmusik-in-gmuend-das-erste-guggen-festival/