Erste Skizze für Rettungszentrum Gschwend

Gschwend

Grafik: Tröster

Dem Gschwender Gemeinderat wurde eine erste Entwurfsskizze für ein neues Rettungszentrum vorgestellt.Alle Hilfsorganisationen werden damit unter einem Dach versammelt.

Mittwoch, 24. Januar 2024
Sarah Fleischer
39 Sekunden Lesedauer

Bürgermeister Christoph Hald zeigte sich erfreut über das große Engagement der Feuerwehr, die sich in den vorbereitenden Gesprächen mit ihren Vorstellungen eingebracht hatte und in Mannschaftsstärke zur Gemeinderatssitzung gekommen war, um die Beratungen zu verfolgen. Vorbereitende Gespräche, so Bürgermeister Hald, habe es auch mit allen anderen Organisationen gegeben.
Architekt Mathis Tröster vom Planungsbüro ACT stellte ein durchdachtes Konzept für das neue Rettungszentrum vor. Die Aufgabe, ein gemeinsames Haus für die Feuerwehr, den DRK-​Ortsverband, die DLRG und das Notfallteam zu schaffen biete viele Möglichkeiten, erläuterte Tröster. Dabei sei es wichtig, Synergieeffekte zu nutzen für gemeinsame Räumlichkeiten, wie etwa Toilettenanlagen oder den Schulungsraum oder das Treppenhaus.
Wie er das im Rettungszentrum umsetzen will und wie es bei der Kostenkalkulation aussieht, erfahren Sie in der Donnerstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.