Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Gmünder Schiedsrichter: Dürr bleibt Obmann

Foto: Thomas Ringhofer

Bei der Hauptversammlung der Schiedsrichtergruppe Schwäbisch Gmünd in Zimmern wird Frank Dürr (links auf dem Bild) für weitere drei Jahre als Obmann gewählt. Es ist seine mittlerweile sechste Amtszeit.

Mittwoch, 24. Januar 2024
Alex Vogt
35 Sekunden Lesedauer

Alle drei Jahre lädt der Obmann zur Hauptversammlung ein, um auf die vergangenen drei Jahre zurückzublicken und einen Ausblick auf die Themen und Herausforderungen der nächsten Wahlperiode zu geben.
Der Vorsitzende des Fußballbezirks Ostwürttemberg, Jens-​Peter Schuller, bescheinigte den Gmünder Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern, „dass sie sich vorbildlich auf den Sportplätzen präsentieren. Die Zahl von 5000 geleiteten Spielen – davon knapp 800 in der Corona-​Saison 2020/​21 – in den vergangenen drei Jahren ist zudem beeindruckend.“
Nach der einstimmigen Entlastung wurde Frank Dürr ebenso einhellig wieder zum Obmann gewählt. Diese Position hatte er erstmals 2009 übernommen.

Mehr zur Schiedsrichter-​Hauptversammlung lesen Sie im Bericht von Thomas Ringhofer in der Rems-​Zeitung vom 24. Januar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2126 Aufrufe
141 Wörter
37 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/24/gmuender-schiedsrichter-duerr-bleibt-obmann/