Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Herlikofen

Schulsozialarbeit auch an der Pestalozzischule

Foto: psh

Manuela Wittek ist die erste Schulsozialarbeiterin an der Pestalozzi-​Schule in Herlikofen. Es geht bei ihrer wichtigen Arbeit um die soziale Unterstützung für die Schülerinnen und Schüler der sonderpädagogischen Bildungsstätte.

Freitag, 26. Januar 2024
Sarah Fleischer
46 Sekunden Lesedauer

100 Jahre wurde die Pestalozzischule in Herlikofen 2022 alt. Seit vielen Jahren war es das Ziel der Schulleitung, für das SBBZ (Schwerpunkt: Lernen) eine Schulsozialarbeiterin zu bekommen. „Genau an einer solchen Schule wie der unseren ist eine solche Stelle von größter Bedeutung“, sind sich die Rektorin Melanie Kuhn und Larissa Wild, Mitglied des Schulleitungsteams, einig. Zum 1. Januar 2024 wurde der Wunsch der beiden nun Realität: Manuela Wittek hat ihre Arbeit aufgenommen.
Schon bei der Jubiläumsfeier 2022 machte Schwäbisch Gmünds Erster Bürgermeister Christian Baron deutlich: „Wir sind dran, da wir den Bedarf des SBBZ an Schulsozialarbeit sehen.“ Schließlich gab auch der Schwäbisch Gmünder Gemeinderat sein Einverständnis, und so freut sich die Pestalozzischule nun, durch Manuela Wittek in dieser Rolle ganz neue Möglichkeiten zu bekommen.


Was Witteks Aufgaben als Schulsozialarbeiterin ist und warum Schulsozialarbeit wichtig ist, das erfahren Sie in der Samstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung. Die gibt’s auch am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1729 Aufrufe
184 Wörter
37 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/26/schulsozialarbeit-auch-an-der-pestalozzischule/