Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Was tun bei Mundgeruch? Zahnseide als erster Schritt

Illustration: Bing Image Creator

Mundgeruch kann viele Ursachen haben — ja, man kann ihn sich sogar bloß einbilden. Dann sprechen Fachleute von Pseudohalitosis. In den weitaus meisten Fällen ist der schlechte Atem allerdings nicht eingebildet, sondern echt, wissen Mediziner.

Dienstag, 30. Januar 2024
Benjamin Richter
36 Sekunden Lesedauer

Mundgeruch kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Dementsprechend vielfältig sind die Gegenmaßnahmen, die zu ergreifen sind, um den üblen Geruch wieder loszuwerden.
Am einfachsten ist es natürlich — zumindest theoretisch — die Ernährung umzustellen, sollte dies die Quelle allen Übels sein. Knoblauch kann noch viele Stunden nach dem Verzehr für unangenehme Ausdünstungen sorgen. Zwiebeln, Alkohol und Tabak entfalten ebenfalls einen ganz eigenen Geruch, der sich durch den Verzicht vermeiden lässt.

Welche weiteren Ursachen schlechter Atem haben kann und was man tun kann, wenn der Geruch auch durch gründliches Zähneputzen und mit Zahnseide nicht besser wird, lesen Sie am Dienstag auf der Wissen-​Seite der Rems-​Zeitung. Die vollständige Ausgabe ist auch online erhältlich, im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2503 Aufrufe
147 Wörter
30 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/30/was-tun-bei-mundgeruch-zahnseide-als-erster-schritt/