Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Bauernproteste im Ostalbkreis legten Verkehr zeitweise lahm

Foto: jtw

Die Proteste der Landwirte am Montag verliefen laut Polizei friedlich. Verkehrsbehinderungen ließen sich allerdings nicht vermeiden: Viele Autofahrer standen stundenlang im Stau. Auch an einigen Schulen machte sich das bemerkbar.

Montag, 08. Januar 2024
Sarah Fleischer
41 Sekunden Lesedauer

Wie in ganz Deutschland protestierten auch im Ostalbkreis an diesem Montag Landwirte mit Traktorkonvois gegen die volle Besteuerung von Agrardiesel und Landmaschinen.
Die Landwirte hatten sich bereits um 8.30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Schießtalplatz versammelt und mit Plakaten gegen die geplanten Maßnahmen der Bundesregierung protestiert. Gegen 9.45 Uhr setzte sich der Traktorkonvoi Richtung Aalen in Gang, wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilt. Der Konvoi in Richtung Aalen mit rund 400 Fahrzeugen sorgte auf der B29 für Staus und zähen Verkehr.
Schon durch die Anfahrt der Landwirte zum Versammlungsort kam es teils zu Verkehrsbehinderungen. Auf die Schulen in Schwäbisch Gmünd hatte das ganz unterschiedliche Auswirkungen.

In der Dienstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung erfahren Sie, mehr über die Verkehrsbeeinträchtigungen und an welchen Schulen es besonders viele Probleme gab. Die Ausgabe gibt’s auch am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4771 Aufrufe
166 Wörter
55 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/8/bauernproteste-im-ostalbkreis-legten-verkehr-zeitweise-lahm/