Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Kein Streik bei Go Ahead Baden-​Württemberg

Archiv-​Foto: edk

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GdL) hat für diese Woche einen mehrtägigen Streik angekündigt. Go Ahead ist nach eigenen Angaben davon nicht betroffen.

Montag, 08. Januar 2024
Sarah Fleischer
33 Sekunden Lesedauer

Los geht der Streik kaut GDL am Mittwoch, 10. Januar um 18 Uhr. Bis zum Freitag, 12. Januar um 18 Uhr sollen die Beschäftigten die Arbeit niederlegen. Go Ahead ist indes nicht direkt vom Streik betroffen. Das teilt das Unternehmen auf seiner Website mit.
Hintergrund des angekündigten Streiks sind die aktuellen Tarifverhandlungen der GDL mit der Deutschen Bahn. Auch zwischen Go Ahead und der GDL hatte es Tarifverhandlungen gegeben, am 5. Januar war eine Einigung erzielt worden.


Warum es auf den Strecken von Go Ahead dennoch zu Ausfällen und Verspätungen kommen könnte und wo Sie Infos dazu finden, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3144 Aufrufe
132 Wörter
49 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/8/kein-streik-bei-go-ahead-baden-wuerttemberg/