Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Volleyball: Lisa Denzinger beendet ihre aktive Karriere

Foto: Astavi

Für die Volleyballerin von der DJK Gmünd ist nach dieser Saison in der 3. Bundesliga der Frauen Schluss.

Montag, 08. Januar 2024
Rems-Zeitung, Redaktion
45 Sekunden Lesedauer

Ihren Entschluss hat sich die 33-​Jährige nicht leicht gemacht. Daran gedacht hat Lisa Denzinger in den vergangenen Monaten allerdings immer wieder. Am Ende gab die Belastung als berufstätige und alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes den Ausschlag, „auch wenn ich mir ein Leben ohne Volleyball nicht vorstellen kann“, sagt Denzinger, die zuletzt auch ihren Lehrauftrag am HBG aufgestockt hatte.

Mit elfeinhalb Jahren hat die heutige Nummer 6 der DJK bei der TSG Eislingen mit dem Volleyball begonnen. Und bereits mit 14 Jahren spielte sie für den SSV Ulm in der Regionalliga. Zur DJK kam sie in der Saison 2009/​2010, als sie in Stuttgart studierte. Noch heute hat Denzinger Gänsehaut, wenn sie an den ersten Aufstieg mit den Gmünderinnen 2015 in die 3. Liga denkt. Da habe von der Mannschaft her alles gepasst und die gesamte Atmosphäre auch mit dem Publikum sei besonders und einzigartig gewesen.

Welche Rolle ihre Verletzungen spielen und was Lisa Denzinger jetzt plant, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4483 Aufrufe
182 Wörter
47 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/8/volleyball-lisa-denzinger-beendet-ihre-aktive-karriere/