Wegen Wasserverlust: Ist das Freibad in Schechingen diesen Sommer offen?

Schechingen

Archiv-Foto: gbr

Massive Wasserverluste durch undichte Leitungen im Schechinger Freibad zwingen zum Handeln. Auch im Hinblick darauf, dass eine solche Wasserverschwendung in Zeiten der Klimaveränderung und immer längerer Trockenperioden auf Dauer kaum zu rechtfertigen ist.

Montag, 08. Januar 2024
Gerold Bauer
27 Sekunden Lesedauer

Die nötige Generalsanierung würde über drei Millionen Euro kosten. Nur wenn der beantragte Bundeszuschuss gewährt wird, kann die Gemeinde diesen Kostenaufwand stemmen. Vielleicht ist es auch möglich, den immensen Wasserverlust provisorisch zu reduzieren. Die Alternative, eine zumindest vorübergehende Schließung des Bads, will niemand haben — auch nicht der Schechinger Bürgermeister Stefan Jenninger.
Lesen Sie am Montag, 8. Januar, in der Rems-​Zeitung, mehr über die Ursachen dieser Probleme und die Handlungsmöglichkeiten der Gemeinde.