Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

AITA: Raus aus dem Bürgergeld mit der a.l.s.o.

Zharkynai Boga, Gloria Okoh (beide: Teilzeitauszubildende zur Erzieherin mit Schwerpunkt Jugend– und Heimerziehung), Stefan Reißer (Teamleitung Jobcenter), Martien de Broekert (Projektleitung AITA), Yasemin Yazici (Teilzeitauszubildende Büromanagement) Foto: also

Wie die Gmünder a.l.s.o. und das Jobcenter Mütter gemeinsam in eine erfolgreiche Ausbildung führen.

Dienstag, 09. Januar 2024
Sarah Fleischer
43 Sekunden Lesedauer

Gloria Okoh wurde 1980 in Ubiaja in Nigeria geboren. Über ein Visum für Familienzusammenführung ist sie 2012 nach Deutschland gekommen. 2014 und 2017 wurden ihre beiden Kinder geboren. Inzwischen ist sie auch deutsche Staatsbürgerin. Ihre nigerianische Staatsbürgerschaft hat sie behalten. In Nigeria hat Gloria nach ihrem Abitur Soziologie studiert und dieses Studium mit Erfolg abgeschlossen. Leider sind die Bildungssysteme in Nigeria und Deutschland so unterschiedlich, dass ihr Studium hier nicht anerkannt wird.
Seit der Scheidung ihrer Ehe ist Gloria Okoh allein für ihre beiden Kinder verantwortlich. Ihr Ziel: aus dem Bürgergeldbezug herauszukommen, auf eigenen Füßen zu stehen und den Lebensunterhalt für sich und ihre Kinder selbst zu verdienen. Über das Programm AITA (Alleinerziehende in Teilzeitausbildung) hat sie eine Ausbildung zur Erzieherin mit Schwerpunkt Jugend– und Heimerziehung begonnen und damit den ersten Schritt in ein selbstbestimmtes Leben getan.

Wie das Programm funktioniert und was die wichitgsten Elemente sind, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2590 Aufrufe
172 Wörter
54 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/1/9/aita-raus-aus-dem-buergergeld-mit-der-also/