Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wissen: Wie die Natur beim Heilen hilft

Symbol-​Foto: Heinrich Linse /​pix​e​lio​.de

Schon ein Bild von Wiesen und Bäumen macht uns ruhiger. Klinikpatienten mit Blick ins Grüne genesen schneller. Die positive Wirkung von Natur auf die Gesundheit ist enorm.

Donnerstag, 01. Februar 2024
Sarah Fleischer
42 Sekunden Lesedauer

Ein Krankenhauszimmer mit Blick ins Grüne lässt Menschen schneller gesund werden. Und sie brauchen weniger Schmerzmittel als Patientinnen und Patienten, die von ihrem Krankenbett durchs Fenster nur andere Gebäude sehen. Zu dem Ergebnis kam der schwedische Wissenschaftler Roger Ulrich schon in den 1980er Jahren. Ein früher Hinweis darauf, dass die Natur wie eine Wunderpille wirken kann. Seither kamen Dutzende Belege für die wohltuende Wirkung der Natur hinzu. Zahnarztpatienten, die während der Behandlung Natureindrücke über eine Virtual-​Reality-​Brille gezeigt bekamen, verspürten weniger Schmerzen. Das ergab eine Studie von Forscherinnen und Forschern der Plymouth University im Jahr 2017.
Vor allem aber hilft ein wenig Zeit zwischen Bäumen, an Seen oder auf Wiesen, um Stress zu regulieren.

Warum uns das Grün so gut tut, lesen Sie am Donnerstag auf der Wissens-​Seite in der Rems-​Zeitung. Die Ausgabe gibt’s auch am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2353 Aufrufe
169 Wörter
31 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/1/wissen-wie-die-natur-beim-heilen-hilft/