Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Gaildorf steht ganz im Zeichen der Pferde

Foto: Stadt Gaildorf

Vier Tage lang, vom 9. bis zum 12. Februar, begeht Gaildorf den traditionellen Pferdemarkt. Pferdeprämierungen, ein Krämermarkt, die Regioschau und natürlich der große Festumzug am Pferdemarktsmontag, 12. Februar, ab 14 Uhr werden Groß und Klein begeistern.

Samstag, 10. Februar 2024
Franz Graser
45 Sekunden Lesedauer

Ab Samstag geht es in Gaildorf nur ums Pferd. An allen drei Pferdemarktstagen finden Pferdeprämierungen statt. Am Samstag beginnt der Fuhrmannstag mit dem begeisternden Holzrücken, der Sonntag prämiert die Pferde auf den Kocherwiesen und am Montag werden die Gespanne prämiert. Und auch im großen Festumzug am Montag werden Gespanne, Fußgruppen und Wagen vom Publikum bewertet. Die Besten erhalten Geldpreise als Anerkennung für ihre Mühen.

Traditionell findet der Höhepunkt des Marktes immer am zweiten Montag im Februar statt. Was den markt ganz besonders auszeichnet: In der Schenkenstadt Gaildorf steht das Pferd im Mittelpunkt. Während andere Pferdemärkte mittlerweile im Sommer stattfinden, hält Gaildorf die Tradition des winterlichen Pferdemarkts hoch. Auftakt ist bereits am heutigen Freitag mit einem Fachvortrag zu Therapieverfahren bei Pferden in der Gaildorfer Limpurghalle.

Details zum Programm und zu den Veranstaltungen des Gaildorfer Pferdemarkts finden Sie in unserer Sonderveröffentlichung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4749 Aufrufe
183 Wörter
19 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/10/gaildorf-steht-ganz-im-zeichen-der-pferde/