Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Seit zehn Jahren: Statt Betonwehr ein Badestrand in der Stadt

Fotos: Sammlung Bareis, hs, gbr

Jahrzehntelang hatte die Einmündung des Josefsbachs beim alten Remswehr ein recht trostloses Flair. Für die Landesgartenschau 2014 wurde aber dort ein Bereich mit hoher Freizeit– und Aufenthaltsqualität geschaffen. Kinder genießen es seither im Sommer, dort im Wasser zu planschen. Erwachsene können auf Sitzstufen und Terrassen Sonne tanken.

Montag, 12. Februar 2024
Gerold Bauer
36 Sekunden Lesedauer

Das Forum Gold & Silber mit seinen Terrassen sowie die Sitzstufen am so genannten „Remsdelta“ ist einer der augenfälligsten und am häufigsten fotografierten Bereiche des Gmünder Stadtumbaus für die Landesgartenschau. Vor zehn Jahren waren die Landschaftsgärtner und Bauarbeiter dort noch mit Hochdruck am Arbeiten – es war der Endspurt bis zur Eröffnung der Gartenschau im Mai 2014 – ein willkommener Anlass, um sich daran zu erinnern, wie das alles früher dort aussah.

Gehen Sie am Montag, 12. Februar, wieder mit der RZ im Rahmen der Serie „Gmünd damals und heute“ auf die Reise durch die Zeit!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4535 Aufrufe
144 Wörter
17 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/12/seit-zehn-jahren-statt-betonwehr-ein-badestrand-in-der-stadt/