Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Aschermittwoch im Gmünder Münster

Foto: astavi

Gläubige begingen im Münster am Aschermittwoch das Ende der Faschingszeit und den Beginn der vorösterlichen Fastenzeit.

Mittwoch, 14. Februar 2024
Sarah Fleischer
25 Sekunden Lesedauer

Dekan Robert Kloker weihte die Asche und erinnerte daran, dass man in der Fastenzeit Raum für Klarheit und Erneuerung schaffe. Als Zeichen der Buße malten Pfarrer Michael Holl, Pfarrer Dr. Jean-​Hilaire Nyimi-​Vita und Alfons Wenger sowie Dekan Kloker den Gläubigen das Aschekreuz auf der Stirn. Dabei sprachen sie: „Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst.“

Mehr Neuigkeiten aus der Region finden Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung. Als Print-​Ausgabe oder als E-​Paper am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2595 Aufrufe
101 Wörter
61 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/14/aschermittwoch-im-gmuender-muenster/