Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSGV Waldstetten trauert um „Fonse“ Krieger

Foto: TSGV

Der TSGV Waldstetten trauert um Alfons „Fonse“ Krieger, der nach einer langen Krankheit in dieser Woche im Alter von 78 Jahren gestorben ist. Ein Nachruf der TSGV-​Fußballabteilung.

Donnerstag, 15. Februar 2024
Alex Vogt
1 Minute 33 Sekunden Lesedauer

Knapp mehr als 7000 Einwohnerinnen und Einwohner zählt die Gemeinde Waldstetten. Es ist fast anzunehmen, dass Alfons „Fonse“ Krieger fast jeden und jede davon gekannt hat. Und wenn nicht, dann kannten sie ihn. Alfons Krieger ist in dieser Woche, am 13. Februar, nach längerer Krankheit im Alter von 78 Jahren verstorben und hinterlässt nicht nur eine große Lücke in der Gemeinde, sondern eine riesengroße beim TSGV Waldstetten, bei „seinem“ Verein.
Ganz gleich, wer in den vergangenen 50 Jahren Sportlicher Leiter, Manager oder Trainer beim TSGV Waldstetten war, das Gesicht des TSGV war stets „Fonse“. Nahezu sein ganzes Leben, beruflich wie privat, hat er dem TSGV gewidmet, war stets der ungekrönte Oberlöwe bei den Löwen. Als Hausmeister bei der Gemeinde angestellt, war er für die Hallen und Sportplätze zuständig. Jahrzehntelang war er Abteilungsleiter beim TSGV, es verging fast kaum ein Tag, an dem er nicht am Sportgelände gewesen ist.
Er kannte stets jeden Jugendspieler beim Namen und achtete vor allem immer sehr streng auf den Rasen. Mit diesem musste behutsam umgegangen werden, da gab es keine Kompromisse bei Krieger. Bis vor wenigen Jahren war er täglich am Sportplatz, einzig die Krankheit hatte ihn irgendwann davon abgehalten. Solch einen Vereinsmenschen dürfte man im Jahr 2024 vermutlich lange suchen. Er prägte diesen Verein wie noch kein Mensch zuvor – und vermutlich auch nicht danach.
Heutzutage müssen die verschiedenen Mannschaften der Fußball-​Abteilung Dienstpläne ausfüllen, um zu gewährleisten, dass bei den Heimspielen der Würstchen– und Getränkeverkauf stattfinden kann. Das hatte es zu „Fonses“ Lebzeiten nicht gegeben. Es war ein ungeschriebenes Gesetz, dass er die Stadionwürstchen grillt – und ganz sicher wäre das auch heute noch so.
Im Rahmen der Einweihung des neuen Sanitärgebäudes auf dem Waldstetter Sportgelände am 16. Juli 2016 überraschte Bürgermeister Michael Rembold das TSGV-​Fußball-​Urgestein mit der Verleihung der Bürgermedaille Waldstettens. Dieser war ob der Verleihung ein wenig verlegen, da er solche Huldigungen „überhaupt nicht mag“, auch wenn der „Vater des TSGV-​Fußballsports“ zeitlebens für diesen Verein da war.
So stand es im damaligen Jahresbericht der Gemeinde. Alfons „Fonse“ Krieger wird dem TSGV Waldstetten auf ewig im Herzen bleiben.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3996 Aufrufe
375 Wörter
68 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/15/tsgv-waldstetten-trauert-um-fonse-krieger/