Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mögglingen

Zeugen gesucht: Gefährdung auf B29 bei Mögglingen

Foto: tv

Betrunken und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefährdete ein 46-​Jähriger am Freitagnachmittag andere Autofahrer auf der B29 bei Mögglingen. Die Polizei sucht Zeugen.

Samstag, 17. Februar 2024
Thorsten Vaas
40 Sekunden Lesedauer

Der Mann war gegen 15.25 Uhr nach Angaben der Polizei auf der B 29 von Böbingen Richtung Mögglingen in einem weißen Mercedes unterwegs. Er soll unsicher gefahren sein, geriet gegen einen Randstein und verlor einen Reifen. In der Folge musste ein 22-​jähriger Fahrer abrupt ausweichen und beschädigte sich dabei die Felge seines Wagens. Trotzdem fuhr der 46-​Jährige weiter und verließ die B 29 an der Anschlussstelle Mögglingen-​Ost, nur um unmittelbar darauf in Richtung Schwäbisch Gmünd wieder aufzufahren. Die Polizei konnte den 46-​Jährige jedoch an der Anschlussstelle Mögglingen-​Süd stoppen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht nur alkoholisiert war, sondern auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er hatte zudem keinen Führerschein.
Autofahrer, die durch das Fahrverhalten des 46-​Jährigen in Bedrängnis gerieten, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 07171/​3580 in Verbindung zu setzen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2486 Aufrufe
160 Wörter
66 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/17/zeugen-gesucht-gefaehrdung-auf-b29-bei-moegglingen/