Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wegen Insolvenz: TTL OP GmbH schließt alle Filialen vorübergehend

Foto: fleisa

Die TTL OP GmbH, die auch eine Filiale in Schwäbisch Gmünd betreibt, ist insolvent. Nun hat der Insolvenzverwalter beschlossen, wie es mit den Filialen weitergehen soll.

Freitag, 23. Februar 2024
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

Der vorläufige Insolvenzverwalter Steffen Beck und sein Team haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Gespräche mit Geschäftspartnern geführt, um über das weitere Vorgehen zu beraten.
Am Freitag wurde vereinbart, alle Filialen vorübergehend zu schließen. Beck von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH erklärt: „Die Gespräche mit allen Beteiligten waren konstruktiv. Die Analyse der vergangenen Tage hat gezeigt, dass die Verkäufe der Waren in den Filialen unter anderem aufgrund der aktuell angespannten Material– und Personalsituation kaum möglich sind. In den kommenden Tagen ist es zudem nötig, die in allen Filialen durchgeführten Inventuren auszuwerten, was weiteres Personal bindet. Wir müssen hierfür von Ort zu Ort individuell planen, unter anderem die dafür nötigen Personalressourcen. Ein regulärer Betrieb in den Filialen ist daher nicht möglich. Wir haben deswegen beschlossen, zunächst alle Filialen für die kommenden Tage zu schließen.“

Ob es Chancen gibt, einzelne Filialen zu erhalten, erfahren Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6789 Aufrufe
177 Wörter
52 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/23/wegen-insolvent-ttl-op-gmbh-schliesst-alle-filialen-voruebergehend/