Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Alarm an Waldorfschule Aalen: Keine Bedrohungslage

Symbl-​Foto: tv

Der Campus der Freien Waldorfschule in Aalen ist am Montag geschlossen geblieben, da die Schulleitung von einer Gefahrenlage ausging. Die Rede war sogar von einem potenziellen Amoklauf. Laut Polizei habe aber zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden.

Montag, 26. Februar 2024
Sarah Fleischer
37 Sekunden Lesedauer

Eine Bedrohungslage habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, sagte der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Aalen, Holger Bienert, auf Anfrage. Ausgelöst worden sei dies alles durch „besorgniserregende, abstrakte Fantasien“ eines Schülers, weitere Details wollte Bienert nicht nennen. „Entgegen bestehender Verlautbarungen wurde nach bisheriger Kenntnis der Polizei kein vermeintlicher Amoklauf angedroht.“ Die Polizei habe mit dem Schüler gesprochen, die Ermittlungen liefen. Aber eine Gefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden. Die Schulleitung habe von sich aus entschieden, die Schule am Montag geschlossen zu lassen. Dies sei auf keine Empfehlung der Polizei hin geschehen, sagte Bienert. Betroffen von der Schließung waren Schule, Kindergarten und Waldkindergarten.

Mehr Neuigkeiten aus der Region finden Sie in der Dienstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2596 Aufrufe
150 Wörter
49 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/26/alarm-an-waldorfschule-aalen-keine-bedrohungslage/