Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Bläserphilharmonie Ostalb: Besonderes Konzert in Gmünd

Foto: privat

Nach dem beeindruckenden Gründungskonzert im vergangenen Herbst setzt die Bläserphilharmonie Ostalb ihre Erfolgsgeschichte fort. Geplant ist ein fulminantes Konzertereignis in Schwäbisch Gmünd.

Dienstag, 27. Februar 2024
Thorsten Vaas
1 Minute 1 Sekunden Lesedauer

Am 10. März um 17 Uhr wird das Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd zum Schauplatz eines mitreißenden musikalischen Erlebnisses.
Mit 86 hochkarätigen Musikerinnen und Musikern, allesamt führende Instrumentalisten in ihren Heimatvereinen, verspricht die Bläserphilharmonie Ostalb erneut ein unvergessliches Konzerterlebnis. Durch ihre sinfonische Besetzung, welche neben den klassischen Instrumenten auch Oboen, Englischhorn, Fagotte, Kontrafagott, Bassklarinetten, Kontrabass und eine Harfe umfasst, entsteht ein facettenreiches Klangbild, das die Zuhörer in seinen Bann zieht. Das voll ausgestattete Schlagwerkregister der Bläserphilharmonie unterstreicht dabei die beeindruckende Klangvielfalt.
Höhepunkt des Abends wird die Aufführung der monumentalen Freiheitssinfonie „Wir sind das Volk“ von Guido Rennert sein. Hierbei wird die Bläserphilharmonie Ostalb von den über 100 Sängerinnen und Sängern des Kammerchors des Landesgymnasiums für Hochbegabte sowie den Chören des Scheffold-​Gymnasiums Schwäbisch Gmünd und des Männerchors Sangesliebe Bronnen unterstützt.
Ein weiteres musikalisches Highlight versprechen die Armenischen Tänze von Alfred Reed sowie das Konzertwerk „The Wall – Germanicus Maximus – The Limes“. Dieses Werk widmet sich dem Obergermanisch-​Raetischen Limes, einem Schutzwall der Römer gegen die Germanen, und wurde vom Blasmusikverband Ostalbkreis im Jahr 2017 in Auftrag gegeben. Es wird nun beim Festkonzert erneut aufgeführt.
Das Festkonzert bildet einen bedeutenden Teil der Feierlichkeiten zum 50-​jährigen Jubiläum des Blasmusikverbands Ostalbkreis und verspricht einen unvergesslichen Abend für Musikliebhaberinnen und –liebhaber. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um eine Spende gebeten. Einlass ist ab 16 Uhr. (pm)

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4934 Aufrufe
245 Wörter
56 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/27/blaeserphilharmonie-ostalb-besonderes-konzert-in-gmuend/