Handball: Max Häfners Verletzung schockt TVB

Sport

Foto: picture alliance / Marco Wolf | Marco Wolf

Ein Kreuzbandriss beendet die bislang stärkste Bundesliga-​Saison von Spielmacher Max Häfner aus Schwäbisch Gmünd abrupt.

Donnerstag, 29. Februar 2024
Benjamin Richter
32 Sekunden Lesedauer

Ein in der zweiten Hälfte überragend aufspielender Kai Häfner warf den Bundesligisten TVB Stuttgart vergangene Woche zum 33:31-Überraschungserfolg gegen Ex-​Club MT Melsungen.Doch die Acht-​Tore-​Gala des Nationalspielers geriet schnell zur Nebensache. Der 34-​Jährige stand selbst in unmittelbarer Nähe, als sein jüngerer Bruder Max bei einem versuchten Durchbruch mit dem rechten Bein für einen Moment am Hallenboden kleben blieb. Max humpelte noch ein paar Meter, bevor er mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen blieb.
Welcher schlimme Verdacht sich am Tag danach bestätigte und was der 2023 nach Stuttgart gewechselte Kai Häfner zu der Schock-​Nachricht sagt, lesen Sie in den Handball-​Nachrichten von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 29. Februar. Erhältlich auch im iKiosk.