Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd: Ehefrau mit Messer verletzt

Symbol-​Foto: rz

Am frühen Montagmorgen wurde in Schwäbisch Gmünd eine Frau von ihrem Mann mit einem Messer verletzt. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Dienstag, 06. Februar 2024
Sarah Fleischer
35 Sekunden Lesedauer

Am Montagmorgen um kurz nach 2 Uhr wurde das Polizeipräsidium Aalen darüber informiert, dass es wohl in einem Haushalt in der Barnsleyer Straße einen Vorfall häuslicher Gewalt gab. Vor Ort stellte sich heraus, dass es zwischen einem Ehepaar zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war, in deren Verlauf der 45-​jährige alkoholisierte Ehemann seine 42-​jährige Frau zunächst mehrfach geschlagen und letztendlich mit einem Messer verletzte haben soll.
Die Frau musste aufgrund ihrer erlittenen Verletzungen zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 45-​Jährige wurde zunächst vorläufig festgenommen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen jedoch — nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ellwangen — mit der Auflage eines Annäherungsverbotes wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Kriminalkommissariats Aalen dauern an.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5521 Aufrufe
140 Wörter
23 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/6/schwaebisch-gmuend-ehefrau-mit-messer-verletzt/